Interessante Trends im Rechenzentrum für mittelständische CEOs

Wenn sich mittelständische Firmen für die Inanspruchnahme von Cloud-Diensten entscheiden, sollten sie auch als „Nicht-ITler“ moderne Trends in Rechenzentren kennen, etwa das Monitoring. Hier finden Sie, worauf Sie achten sollten.

 

Vielleicht gehört Ihre Firma zu den 50 Prozent der Unternehmen in Deutschland, die laut dem Branchenverband BITKOM bereits geschäftsrelevant auf Cloud Computing setzen. Und wer auf Cloud Computing setzt, der arbeitet dann auch mit einem Rechenzentrum zusammen, egal ob über den Umweg eines Dienstleisters oder direkt.

Torkild RetvedtServer room at CERN

Serverkapazitäten? Kein Problem. Quelle: Flickr / Torkild Retvedt Server room at CERN

Wussten Sie, dass es in Deutschland, genauer gesagt in Bayern, ein Rechenzentrum gibt, das derart modern aufgestellt ist, dass große Anbieter wie Microsoft nur allzugern mit dem Haus zusammenarbeiten – oder besser: Ihre Lösungen wie Office365 dort vermarkten? Der Grund liegt darin, dass die Hartl Group nicht nur mit der höchsten Zertifizierung ausgestattet ist, die Microsoft seinen Hosting Partnern zukommen lässt, sondern auch eine einzigartige Monitoring-Lösung einsetzt, die es in dieser Form kein zweites Mal auf dem Markt gibt. Diese Lösung vertreibt das Unternehmen übrigens auch an andere Rechenzentren.

Das hat der Kunde vom modernen Monitoring

Als Microsoft Hosting Partner liefert die Hartl Group Office 365 und weitere Cloud-Plattformen und Dienste aus dem eigenen Rechenzentrumsnetzwerk. Neben zentralisierenden Cloud-Plattformen von Microsoft, die das Arbeiten in Firmen mobiler und flexibler machen, ist die Hartl Group übrigens auch in der Lage, individuelle Firmen-Anwendungen per Web auszuliefern – und zwar auf Wunsch sogar direkt auf Smartphones oder beliebige Geräte – die mit einem Browser ausgestattet sind.

Der Kunde profitiert dank des ausgezeichneten internen Monitoring-Systems bei Hartl doppelt: Zum einen tut sich das Haus leicht, neue Dienste und Services der Industrie aufzunehmen, womit das angebotene Leistungsspektrum gerade auch für viele Branchen mit speziellen Anforderungen interessant wird, zum anderen, weil Ressourcen, Kosten und Sicherheit für Jedermann optimiert werden.

Hartl Group - das moderne Rechenzentrum (2)

Die HARTL GROUP: Ihr Anbieter für ein modernes Rechenzentrum. Quelle: Agentur Evernine

Denn viele Rechenzentren haben heute Schwierigkeiten mit dem eigenen Monitoring und der Verwaltung intern eingesetzter Serverkapazitäten. Mit einem geschätzten Anteil von 30 Prozent sind diese Tätigkeiten, welche an vielen Stellen auch in modernen Häusern noch größtenteils manuell erfolgen, ein besonders hoher Kostenpunkt – neben der Kühlung, Sicherung und Instandhaltung, was sich natürlich auf die Preise ausschlägt.

Ein Teil der Antwort auf diese Problematik liegt bei der Monitoring- und Verwaltungs-Lösung, welche die HARTL GROUP als IT-Dienstleister mit eigenem Rechenzentrum entwickelt hat und die bereits von weltweit führenden Cloud-Unternehmen als „einzigartig“ beschrieben wird:

 

    • Diese Software-Technologie ermöglicht automatisches Monitoring von Serverinstanzen und der Lizenznutzung in Echtzeit, was einzigartig ist. Normalerweise erfolgt herkömmliches Reporting in der Regel über vor Ort angeschlossene Rechner (oder via Excel) bisweilen sogar via manuellem Abtippen/Auslesen von Daten.

 

    • Die Lösung von Hartl mit dem Namen CPL24 hingegen ermöglicht es, alle Informationen aus den Servern direkt in ein einziges zentrales Warenwirtschafts-System zu spielen. Auch Informationen über Kunden (anonymisiert) sind hier Datenschutzkonform integriert

 

    • Somit kann das komplette Management automatisiert erfolgen. Die Vorteile: Die Auslastung des Rechenzentrums lässt sich so jederzeit optimieren – was sogar einen gesenkten Energieverbrauch zufolge haben kann. Zudem ist das automatische Monitoring exakter, fehlerfrei und ermöglicht im Fall der Fälle eine sofortige Reaktion.

 

    • Für die Endkunden heißt das: Wer Kunde bei einem Rechenzentrum mit einer solchen Technologie ist, dem winken gesparte Kosten, exaktere Preissetzung und ein erhöhtes Maß an Datenmanagement und Flexibilität. Folglich sind die HARTL-Rechenzentren auch für kleinere und mittlere Unternehmen – die mit den schnellen Entwicklungen, Preisdruck und steigenden Anforderungen an Ihre IT und deren Sicherheit zu kämpfen haben – eine echte Option.